Das Showprogramm

Zum vierten Mal werden engagierte Künstler die Gäste der Aline-Reimer-Gala begeistern und im Herzen berühren. All unsere Künstler treten dabei zum Wohle des guten Zwecks ohne Gage auf.

Stefanie Knižka

Durch den Abend werden die Gäste wie gewohnt charmant von Stefanie Knižka geführt. Sie arbeitete, bevor sie sich vor Jahren ihrem aktuellen Beruf als Studienrätin zuwandte, als Schauspielerin und Moderatorin für diverse Fernsehsender und Events. Für ihre Freunde Marina und Lutz Reimer, die sie schätzt und für ihre Stiftungsarbeit bewundert, macht sie seit 2016 jedes Jahr zur Stiftungsgala gerne einen Ausflug in ihr „altes“ berufliches Leben. Auch in diesem Jahr ist die Vorfreude bereits wieder groß!

Fools Garden

Als Peter Freudenthaler und Volker Hinkel 1991 Fools Garden gründeten, ahnten sie nicht, dass die Band wenige Jahre später weltberühmt sein würde. Mit dem dem Überhit „Lemon Tree" im Gepäck brachen Fools Garden 1996 sämtliche Verkaufsrekorde – auch außerhalb Deutschlands. Seit dem Welthit gelingen der Band mit Songs wie „Why did she go“, „Suzy“ oder „Innocence“ immer wieder Radiohits und Chartentrys. Bis heute gibt Fools Garden auf der ganzen Welt Konzerte: u.a. in Russland, Asien und Südafrika. Auf ihrem zehnten Studioalbum „Rise and Fall“ (2018) präsentiert sich Fools Garden sehr gereift und vielseitig.
Peter Freudenthaler, Volker Hinkel und Gabriel Holz sorgen mit ihren Entertainer-Qualitäten für ein unvergessliches Erlebnis. Die Presse schreibt treffend: „Weltstars auf der heimischen Bühne - frenetischer Beifall!“

www.foolsgarden.de

Adriane Queiroz

Die brasilianische Sopranistin Adriane Queiroz begann ihre musikalische Ausbildung u. a. an der Universität im brasilianischen Pará und absolvierte parallel dazu eine Liedausbildung in den USA an der University of Missouri. Anschließend studierte sie am Konservatorium der Stadt Wien Gesang und an der Universität für Musik und Darstellende Kunst. Nach zahlreichen Wettbewerbserfolgen gastierte Adriane Queiroz u. a. bei den Wiener Festwochen, beim Kammermusikfestival Stift Rein und an den Theatern in Paz, Belém und São Paulo, Brasilien. In der Spielzeit 2017/2018 wird sie vor allem wieder in Produktionen der Staatsoper Berlin zu sehen sein. Wir fühlen uns geehrt, dass Adriane Queiroz auf unserer Gala am 07. Juli auftreten wird!

www.staatsoper-berlin.de/de/kuenstler/adriane-queiroz.1093/

Duo Ispasión

Laura Fernández und Daniel Orellana wurde u. a. an der Staatlichen Ballett- und Flamencotanzschule in Spanien sowie an der Royal Academy of Ballet & der London Contemporary Dance School ausgebildet. Laura und Daniel sind gemeinsam als »Duo Ispasión« bekannt geworden. Als international renommierte Künstler treten sie seit 2008 in Städten wie Dubai, Singapur, Sydney, Hong Kong, Peking, Mailand und Barcelona auf. Im Juni 2013 wurden sie von den »12 Cellisten der Berliner Philharmoniker« eingeladen, für deren Piazzolla-Tangoprogramm zu choreographieren und zu tanzen – als erste Tänzer überhaupt, die gemeinsam mit diesem Ensemble auftraten. Inzwischen firmieren sie als das offizielle Tanz- und Choreographenpaar der »12 Cellisten«, mit denen sie europaweit in zahlreichen Konzerten zu erleben waren.
Ihr vielseitiger tänzerischer Hintergrund führte zu zahlreichen Engagements als Tänzer und Choreographen für Ballettkompagnien, Tanzfestivals, Opern, Zarzuelas, Musicals, Film- und Fernsehproduktionen, TV-Shows und Musikvideos. So waren Laura Fernández und Daniel Orellana u. a. auch als Tänzer und Choreographen in den Produktionen »Clivia«, und »Maria de Buenos Aires« der Komischen Oper Berlin, „Eine Kleine Sehnsucht“ und „Die Gesichte vom Soldaten“ in der Staatsoper Berlin mit der berühmte Regisseur Jurgen Flimm und mit Chor- und Ensemblesängern der Staatsoper Unter den Linden sowie mit Musikern der Staatskapelle Berlin auf. Sie engagieren sich intensiv für Charity-Veranstaltungen zur Unterstützung der Medizinforschung, insbesondere zugunsten der AIDS-Hilfe und der Krebsforschung, und treten regelmäßig in Benefiz-Galas auf.

www.ispasion.com

Ben Lepetit

Auf der Gala darf auch gestaunt werden! Das Wunderkind Ben Lepetit ist mit 11 Jahren ein Meister seines Fachs. Bereits im Alter von 4 Jahren begann er Klavier zu spielen und trat bereits mit renommierten internationalen Orchestern und Künstlern auf, so zum Beispiel mit der Berliner Philharmonie. 2013 war Ben Lepetit zu Gast bei „Deutschlands Superhirn Kids“ (ZDF) und Jörg Pilawa und begeisterte sein Publikum, indem er vier von fünf Klavierstücken, die Star-Pianist Joja Wendt rückwärts spielte, mühelos erkannte. Wir freuen uns auf wunderhafte Stücke von Schumann, Liszt und Chopin!

Chinesischer Nationalcircus

Der Chinesische Nationalcircus ruht sich nicht aus auf seiner „Pole Position“ im internationalen Bereich des Kulturaustauschs mit dem Reich der Mitte. Wissen, Motivation und Vision - das sind die Kräfte, die bewirken, dass eine Show des Chinesischen Nationalcircus  verzaubert. Neben ihren akrobatischen Fähigkeiten überzeugt diese Gruppe junger chinesischer Artisten auch durch eine schauspielerische Präsenz, durch Authentizität, Individualität und durch spartenübergreifendes Repertoire aus den Bereichen Tanz, Ballett, Kampfkunst und Clownerie. So verwundert es nicht, dass der Chinesische Nationalcircus als Nummer 1 im Kulturaustausch gehandelt wird. Diese einzigartige Show wird auch unser Publikum vom ersten bis zum letzten Augenblick entzücken!

www.chinesischer-nationalcircus.eu

Dirk Michaelis

Auch 2018, zur vierten Ausgabe des Charity-Events, tritt Dirk Michaelis mit seinem Evergreen „Als ich fortging“ auf. Bereits mit 12 Jahren komponierte Dirk Michaelis diesen Kult-Song und verewigte sich damit in der Geschichte des Ostrock. Dieses Lied spiegelt Marina und Lutz Reimers Trauer um ihre Tochter wieder und ist daher über die Jahre zu einer Art Hymne der Aline-Reimer-Gala geworden. Dieses Jahr wird er "Als ich fortging" zusammen mit dem echo Ensemble darbieten. 
Durch seine charismatische Ausstrahlung, seinen Charme und höchste Professionalität schafft es der Künstler scheinbar mühelos, sein Publikum zu begeistern. Bekannt wurde er als jüngster Sänger und Komponist der Gruppe Karussell.

www.dirk-michaelis.de

echo Ensemble

Verstärkt wird Dirk Michaelis vom echo Ensemble. Von Klassik bis Pop, von Bach bis Beatles - das Dresdner Männerchorensemble „echo“ weiß sein Publikum zu begeistern. Bestehend aus vier ehemaligen Sängern des weltberühmten Dresdner Kreuzchores, ist das Ensemble trotz des jungen Alters bereits in zahlreichen Tourneen und Konzerten in ganz Deutschland zu erleben. Bekannt aus Funk und Fernsehen, konnte man die Sänger bereits auf den verschiedensten Veranstaltungen, in Sälen und Kirchen als auch barocken Kleinoden auf dem Land live erleben.
Bei uns ist das Ensemble am 07. Juli zu bestaunen!

www.echo-ensemble.de

Wir freuen uns auf einen einzigartigen Abend! Sind Sie dabei? Dann jetzt noch Tickets sichern!